Vita

Manuel Kundinger studierte von 2002 bis 2006 Orgel, Katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik bei Prof. Karl Maureen und Prof. Markus Willinger an der Hochschule für Musik in Augsburg. Er vervollständigte seine Studien noch bei Prof. Paolo Crivellaro an der Universität der Künste, Berlin und beendete diese 2009 mit dem Konzertexamen in Orgel. Seine intensive Beschäftigung mit der historischen Aufführungspraxis der Bach´schen Orgelwerke führten ihn zu Meisterkursen bei Prof. Dr. Ludger Lohmann, Stuttgart sowie Prof. Lorenzo Ghielmi, Mailand/Basel.

Gleichzeitig zu seinem Studium erhielt Manuel Kundinger Gesangsunterricht bei Kammersängerin Helena Jungwirth an der Hochschule für Musik in Augsburg und vertiefte seine Gesangsstudien bei Kammersänger Claes H. Ahnsjö, München. Sein Debüt als Baritonsänger erfolgte im November 2007 mit einem Liederabend in seiner Heimatstadt Donauwörth. Im Juni 2012 schloß Manuel Kundinger seine Gesangsstudien an der „Wales International Academy of Voice“ mit einem Master of Arts ab. Während dieser Zeit studierte er bei Dennis O´Neill und Nuccia Focile. Zudem besuchte er Meisterkurse bei Dame Kiri Te Kanawa, Nelly Miricioiu, Della Jones, Rebecca Evans und Ryland Davies.

Manuel Kundinger wirkt bei zahlreichen Festivals und Konzertreihen als Organist, Lied – und Konzertsänger mit. Im Februar 2010 wurde Manuel Kundinger Preisträger beim internationalen Gesangswettbewerb „Kammeroper Schloss Rheinsberg“, worauf sein erstes Gastengagement als Opernsänger am Staatstheater Braunschweig folgte.

Seit vielen Jahren arbeitet Manuel Kundinger mit dem Pianisten Stéphane Bölingen zusammen und widmet sich intensiv dem deutschen Kunstlied.